Wir sind ParitätDer Paritätische
Wir sind Parität
Wir sind ParitätDer Paritätische
Stark durch Vielfalt
Logo Multikulturelles Forum e.V.
Multikulturelles Forum e.V.
Münsterstraße 46b
44534 Lünen
02306 - 3063010
02306 - 3063029
Mail | Web

Was uns wirklich wichtig ist

Unsere Zielgruppen

Unser Angebot richtet sich an alle Menschen, unabhängig vom Geschlecht, Alter, Religion, Nationalität und ethnischer Herkunft. Darüber hinaus sind wir geschätzter Kooperationspartner u. a. von Betrieben, Behörden, Vereinen, Verbänden, Familienzentren und Schulen.

Unsere Werte

Wir verstehen kulturelle Verschiedenheit als Bereicherung und praktizieren sie sichtbar und erlebbar in der eigenen Arbeit. Wir beziehen Stellung gegen Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit und setzen uns für Vielfalt, Teilhabe, Inklusion und Chancengleichheit ein.

Unsere Themen

Antidiskriminierung, Antirassismus, Arbeitsmarkt, Bildung, Engagement, Flüchtlingshilfe / -politik, Frauen, Interkulturelle Öffnung, Migrantenselbstorganisation, Migrationssozialarbeit / -politik

Warum wir Mitglied sind

Der Paritätische hat unseren Professionalisierungsprozess der vergangenen Jahre sehr eng begleitet und unterstützt. Seine Qualifizierungsangebote nehmen wir regelmäßig in Anspruch. Zudem verschaft er uns als Sprachrohr für unsere Belange besonders auf Bundesebene Gehör.

©Isabella Thiel©Isabella Thiel©Isabella Thiel

Auf ein Wort mit

Kenan Küçük

Warum wurde der Verein 1985 gegründet?

Wir waren damals eine Handvoll Migranten, Gastarbeiter wie Geflüchtete, denen klar wurde: Wir bleiben hier und möchten die Gesellschaft mitgestalten. Damit einher geht aber auch die Forderung: Wir möchten mitreden, mit am Tisch sitzen.

Waren Sie erfolgreich?

Auf jeden Fall! Inzwischen arbeiten 120 Menschen aus über 20 Nationen bei uns. Wir engagieren uns in sehr vielen Bereichen und sind sogar auf Bundesebene als Sprachrohr für Menschen mit Migrationshintergrund etabliert.

Worauf sind Sie besonders stolz?

Auf mein Team! Ohne diese Vielfalt an Persönlichkeiten, Kulturen und Fachkompetenzen hätte der Verein nie so weit kommen können.

Kenan Küçük, Geschäftsführer des Multikulturellen Forums (© Günter Blaszcyk)
Kenan Küçük

Social Wall