25 Paritätische Organisationen haben sich zusammengetan und eine Video-Kampagne entwickelt, die auf die unsichtbare Soziale Arbeit aufmerksam machen soll. Denn die Soziale Arbeit hält die Gesellschaft zusammen, vor und gerade in Krisenzeiten.

#SupportSocial - Unterstütze Soziale Arbeit jetzt!

Tausende Einrichtungen der Sozialen Arbeit arbeiten auch während der gegenwärtigen Krise unter erschwerten Bedingungen weiter. Jedoch kommt durch diese Krise unsere soziale Hilfe nicht nur schwerer dort an, wo sie hin soll, sondern wir selbst als Einrichtungen sind existenziell bedroht. Schon jetzt geht vielen sozialen Projekte, Initiativen und Betrieben der Sozialen Arbeit finanziell die Puste aus, weil die aktuellen Hilfsprogramme von Bund, Ländern und Kommunen für sie nicht greifen. Doch das darf nicht geschehen!

Am 24. April 2020 machten 25 Paritätische Organisationen stellvertretend für die soziale Arbeit mit diesem Video auf ihre Situation aufmerksam und riefen dazu auf Projekte der Sozialen Arbeit mit einer Spende zu unterstützen.

Diese Paritätischen Organisationen haben mitgemacht

Guttempler in Deutschland (F. Gastauer), Therapieverbund Ludwigsmühle (Dr. D. Kratz), Paritätischer Rheinland-Pfalz/ Saarland (T. Gassner, A. Schäfer & N. Armbrüster ), Paritätisches Jugendwerk NRW (H. Voggenthaler), Kulturschlüssel Saar (S. Burger), ASB Dresden & Kamenz gGmbH (K. Deuchert), Kinder- und Jugendhilfe Verbund Mecklenburg-Vorpommern (K. Mrosek & N. Ziemens), Inklusionsbotschafterin in Schleswig-Holstein (M. Scheel), Paritätischer Bayern (A. Veh), ZNS – Hannelore Kohl Stiftung (A. Mährle), Oberbayerische Initiative für Angehörige psychisch Kranker (M. Neugebauer), Albert-Schweitzer-Kinderdörfer und Familienwerke e.V. (S. Banze), Die Fleckenbühler gemeinnütziger u. mildtätiger e.V. (M. Blang), Kinderschutzbund KV Ahrweiler e.V. (L. Thies & M. Hunger), Frauenhauskoordinierung e.V. (E. Oberthür), Verband binationaler Familien und Partnerschaften iaf., e.V. (M. Shahad-Niazi), InSchwung - für Demokratie und Beteiligung, Paritätischer Brandenburg (G. Jaschke), Arbeit Remscheid gGmbH (B. Engels), Billabong Familienzentrum Riedberg e.V. (S. Fiedler), Der Paritätische Gesamtverband e.V. (R. Neuparth), Familiencentrum Bad Camberg e.V. (E. Bruschi-Broicher), Frauen- und Mädchenkommunikationszentrum „TEA-Treff“, Soziokulturelles Zentrum des Jugendwerk Rolandmühle gGmbH (C. Etzold), STEP Niedersachsen (S. Schünemann & J. Timmermann) und Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital e.V. (A. Schenkel)

1 Kommentar

Lillyschrieb29.04.2020

Test

Kommentar schreiben

Autor*in

Portrait von Lena Plaut

Lena Plaut

Lena Plaut ist Projektreferentin für Digitale Kommunikation beim Paritätischen Gesamtverband in Berlin. Sie betreut die Online-Scouts des Multiplikator*innen-Programms des Paritätischen.

Alle Artikel

Ähnliche Beiträge